Kostenlose Kataloge und Hausbauinformationen erhalten

Hausbaukataloge

Alles über das individuelle Hausbauen

Kostenlose Informationen über Massivhäuser und Fertighäuser erhalten Sie hier.
Was können angehende Bauherren erhalten?
1. Bildmaterial & Hauspreise
2. Grundrisse
3. Individuelle Planungen

Anfrage stellen

Das Friesenhaus gehört zu den Landhäusern mit einer langen Tradition

Das könnte Sie auch interessieren:

Beispiele von Friesenhäusern
Friesenhaus-Grundrisse

In einem friesischen Landhaus wohnen wie auf Sylt oder Amrum

Friesenhaus
Das sehr beliebte nordische Friesenhaus wurde bereits im 17. Jahrhundert gebaut und bot in jener Zeit Landwirten in Schleswig-Holstein ein stabiles Dach über dem Kopf. Die Grundrisse sahen damals die Unterbringung von Mensch und Tier in einem Haus vor. Friesenhäuser waren schon zu jener Zeit eine ausgeklügelte Hausbau-Konstruktion und sollten vor Küstenstürmen und Überschwemmungen schützen. Der mittlere Teil des Friesenhauses war statisch für die Last des Daches ausgelegt. Haben Überschwemmungen die Außenmauern weggespült, so konnten sich die Bewohner meistens auf das Dach retten, was von einem Holzständerwerk robust aufrecht erhalten wurde. Später konnten die Holzständerwerke durch Beton ersetzt werden. Die Ausrichtung der Häuser legte man so aus, dass der starke Westwind wenig Angriffsfläche hatte.

Friesenhäuser mit Reetdach bauen

Bei Friesenhäusern mit Reetdacheindeckungen, gelten strengere Brandschutzvorschriften als bei konventionellen Dacheindeckungen. Der Baustoff Reet, ist im Gegensatz zu üblichen Dachziegeln, besonders feuerempfindlich. Daher muss ein Reetdach mit einem Blitzableiter ausgestattet werden, was zu höheren Baukosten führt. In erster Linie wird bei einem Reetdach besonders auf die Qualität des Reets geachtet, um die Langlebigkeit der Dächer zu gewährleisten. Landhäuser mit Reetdächern, müssen untereinander größere Mindestabstände, als übliche Häuser einhalten. Dadurch können eventuelle Brände, nicht so schnell auf benachbarte Häuser übergreifen. Kalkuliert man alle Preise und Nebenkosten für diese schöne Dachart ein, so kann von doppelt so hohen Erstellungskosten, wie bei konventionellen Dächern ausgegangen werden. Wer ein Friesenhaus mit Reetdach bauen möchte, sollte sich über die deutlich höheren Baukosten im klaren sein.

Friesenhaus Giebel

Friesische Häuser haben einen sehr spitzen Giebel

Friesenhäuser bestechen besonders durch einen spitzen vorgezogenen Zwerchgiebel hervor, auch Friesengiebel genannt. Dieser Giebel steht quer zum Dachfirst. Die Wände dieses Haustyps wurden ursprünglich aus Lehm oder Holz gebaut, später konnten gebrannte Ziegel verwendet werden. Das Dach wurde mit Reet eingedeckt. Die Dachkonstruktion haben die Bauherren sehr spitz ausgelegt, damit sich kein Regenwasser im Reetdach stauen konnte. Auf Reetdach-Eindeckungen wird heute außerhalb Schleswig-Holsteins meistens verzichtet. Wer dennoch ein Reetdach haben möchte, der muss mit erheblichen Mehrkosten bei der Dacheindeckung rechnen. Ein Reetdach ist im Vergleich zu konventionellen Dachziegeln teurer und aufwändiger zu pflegen.

Friesenhaus als Massivhaus oder Fertighaus bauen

Heutzutage wird diese Hausart als Fertighaus oder Massivhaus angeboten. Ungefähr 85% aller modernen Friesenhäuser, sind in der Massivbauweise erstellt worden. Die restlichen 15% sind Fertighäuser. Massivbauten werden mit Porotonsteinen, Gasbeton (Ytong) oder Blähton gebaut. Sie benötigen weniger Pflegeaufwand und sind in der Substanz langlebiger als bei der Fertigbauweise. Im Sommer halten sie die sommerlichen Temperaturen vom Haus fern und im Winter geben sie die gespeicherte Wärme, langsam wieder an die Wohnräume ab. Friesische Hausarten die in der Fertigbauweise gebaut werden, weisen sehr gute Dämmeigenschaften im Winter auf. Dadurch lassen sich Energiekosten einsparen. In der Regel fertigen Bauunternehmen Fertighäuser mit der Tafelbauweise, aus Holz- oder Betonwänden an.

Friesenhaus als Massivhaus kurz vor der Fertigstellung
Friesenhaus Friesenhaus Friesenhaus

Reetdach Friesenhaus

Strenge Vorschriften für ein Reetdach

Wer ein Friesenhaus mit einem Dach aus Reet oder Riedgras bauen möchte, der muss mit bis zu 75% an höheren Kosten, gegenüber einem herkömmlichen Dach rechnen. Das liegt daran, dass Häuser mit Reetdächern strengeren Vorschriften unterliegen. In erster Linie geht es um Brandschutz. Friesenhäuser mit Reetdächern müssen größere Mindestabstände, zu benachbarten Häusern einhalten. Damit bei einem Brand, dass Feuer nicht so schnell auf die benachbarten Häuser, übergreifen kann. Ein Blitzableiter der schnell 3.000-8.000 Euro, je nach Größe des Hauses kostet, wird behördlich vorgeschrieben. Zudem spielt auch die Qualität des Reets eine wichtige Rolle. Nur hochwertiges Reet garantiert Langlebigkeit. Deshalb sollte immer ein Fachmann, für die Auswahl des Naturbaustoffs herangezogen werden. Dächer aus Reet oder Riedgras besitzen außerordentlich gute Dämmeigenschaften und werden ohne Schadstoffe verarbeitet. Wer bereit ist, mehr Baukosten für ein Friesenhaus mit Reetdach einzukalkulieren und diese Dachart angemessen pflegt, wird sich lange darüber erfreuen können.

Auch auf unserer Partnerseite friesenhaus-bauen.de finden Sie Wissenswertes über das Thema Friesenhaus bauen.

Tipp: Hauskataloge von erfahrenen Hausbauunternehmen helfen Ihnen beim Bau Ihres Eigenheims!

Baufinanzierung

Baufinanzierung

Historisch niedrige Zinsen

Eine Baufinanzierung durchzuführen ist günstiger als jemals zuvor, was durch die sehr niedrigen Hypothekenzinsen zu erklären ist.

Heizkostenrechner

Heizkostenrechner

Heizkostenrechner

Mit unserem Vergleichsrechner erhalten Sie einen ersten Überblick, ob sich die höheren Investitionskosten für eine Wärmepumpe gegenüber einer Gasheizung rentieren.

Bauantrag

Bauantrag

Die Baugenehmigung

Um auf seinem Grundstück bauen zu dürfen, bedarf es einer sogenannten Baugenehmigung. Um eine Baugenehmigung zu erhalten, muss vom Bauherr ein Bauantrag gestellt werden.

Bebauungsplan

Haus

Bebauungsplan

Um eine Baugenehmigung zu erhalten, ist es schon vor den ersten Planungsmaßnahmen für Investoren oder Bauherren von Bedeutung, das Regelwerk des sogenannten Bebauungsplans zu beachten.

Hausgrundrisse richtig planen

Hausgrundriss planen

Den passenden Hausgrundriss planen

Ob ein kleines, großes oder schmales Haus: Ein Bauherr sollte vor der eigentlichen Planung Beispiel-Grundrisse vergleichen, um eigene Ideen besser entwickeln zu können.

Haustypen

Haus bauen

Hausarten

Architektenhäuser, Bungalows, Exklusive Häuser, Friesenhäuser, Holzhäuser, Luxushäuser, mediterrane Häuser, Schwedenhäuser, Stadtvillen - Häuser schlüsselfertig bauen