Kostenlose Kataloge und Hausbauinformationen erhalten

Hausbaukataloge

Alles über das individuelle Hausbauen

Kostenlose Informationen über Massivhäuser und Fertighäuser erhalten Sie hier.
Was können angehende Bauherren erhalten?
1. Bildmaterial & Hauspreise
2. Grundrisse
3. Individuelle Planungen

Anfrage stellen

Dachgauben

Dreiecksgaube

Eine Gaube ist eine Dachkonstruktion, die oft ein Fenster enthält, das senkrecht über die Ebene eines Schrägdaches hinausragt und auch als Dachfenster bezeichnet wird. Gauben werden häufig verwendet, um den nutzbaren Raum in einem Dachgeschoss zu vergrößern und Fensteröffnungen in einer Dachebene zu schaffen. Der Begriff "Gaube" wird häufig verwendet, um ein "Gaubenfenster" zu bezeichnen, obwohl eine Gaube nicht unbedingt ein Fenster enthält. Eine Gaube ist oft eines der Hauptelemente eines Dachausbaus. Als markantes Element vieler Gebäude haben sich verschiedene Arten von Gauben entwickelt, um verschiedene Architekturstile zu ergänzen.

Dachgauben sorgen für Tageslicht und mehr Nutzfläche im Dachraum.

Bei Dächern, die als Wohnraum ausgebaut werden sollen, muss für ausreichend Tageslicht gesorgt sein. Das erreicht man in der Regel mit Dachgauben oder Dachflächenfenster, die eine Fensterfläche von ca. 1/8 der Dachgrundfläche aufweisen. Mehr Nutzfläche bekommt man durch Dachgauben. Grundsätzlich unterscheidet man Dachgauben in Schleppgauben, Satteldachgauben, Dreiecksgauben, Fledermausgauben, Tonnengauben und Ochsenaugen. Durch Dachgauben wird zusätzlich das Dachflächenbild aufgelockert und rundet die Außenansicht eines Hauses ab. Sehr beliebt und dadurch weit verbreitet, sind die Satteldachgauben, Schleppgauben und Fledermausgauben.

Dachgauben müssen genehmigt werden

Der Einbau von Gauben, auch wenn er nachträglich erfolgt, bedarf der schriftlichen Genehmigung der örtlichen Baubehörde. Dachgauben müssen die gleichen Anforderungen bei Feuchtigkeit, Wärmeschutz u.a. wie die Dachflächen erfüllen. Die Genehmigung sollte von einem Architekten oder Bauingenieur beantragt werden.

Die Kosten einer Dachgaube sind höher als bei Dachfenstern

Dachgauben haben ihren Preis. Sie sind aufwendiger beim Einbau als Dachfenster. Die höheren Preise bzw. Kosten bei Dachgauben kommen durch die aufwändige Konstruktion und teuren Abdichtungen zustande. Wer Kosten sparen, aber dennoch mehr Licht im Dachraum haben möchte, kann beim Einbau Dachfenster verwenden und bares Geld sparen.

Ideen für den Dachausbau durch Dachgauben

Bauherren sollten Ihre Ideen für den Ausbau mit Dachgauben von einem Architekten überprüfen lassen. Statische Anforderungen müssen von einem Statiker genau berechnet werden, die der Architekt dann in seine Planung aufnimmt.

Einige der verschiedenen Arten von Gauben sind:

Giebelvordachgaube:
Es hat ein einfaches Satteldach aus zwei schrägen Ebenen, das von einem Rahmen getragen wird, der vertikal nach oben ragt und einen dreieckigen Abschnitt unterhalb der Dachlinie, d.h. einen Giebel, bildet. Sie ist auch als Hundehausgaube bekannt (wegen ihrer ähnlichen Form). Giebelgauben sind in der klassischen Architektur verwurzelt. Im antiken Griechenland und Rom hatten Gebäude oft eine Reihe von Säulen an der Vorderseite. Sie trugen einen horizontalen Balken, der eine dreieckige Wand, den so genannten Giebel, hob, die sich unter der Dachspitze befand. Bei Giebelgauben betont die Formgebung eine ähnliche dreieckige Form. Vertikale Leisten auf beiden Seiten der Fenster stehen für Säulen.

Walmdachgaube:
Sie wird auch als Walmgaube bezeichnet und hat ein Dach, das aus drei schrägen Ebenen besteht, die sich von jeder Seite des Gaubenrahmens erheben und am First zusammenlaufen - analog zum Walmdach. Bei einer Walmgaube neigt sich das Dach nach hinten, und zwar sowohl an der Vorderseite als auch an den Seiten. Nicht überraschend sind Walmgauben oft in Häusern zu finden, in denen auch das Hauptdach angehoben ist. Dieser Gaubenstil ist bei Häusern im französischen Schindelstil üblich.

Flachdachgaube:
Das Dach dieser Gaube ist eine einzige flache Ebene, die etwa horizontal verläuft (obwohl sie normalerweise leicht geneigt ist, damit Regenwasser abfließen kann).

Schuppengaube:
Diese Gaube hat auch ein einzelnes Flachdach, ist aber in diesem Fall in die gleiche Richtung wie das Hauptdach geneigt, nur in einem flacheren Winkel. Eine Schuppengaupe hat ein Dach, das nur in eine Richtung nach vorne geneigt ist. Viele freistehende Schuppen haben Dächer, die ähnlich aussehen, daher der Name dieser Art von Gauben. Gauben in diesem Stil sind charakteristisch für niederländische Kolonialhäuser.

Eine Sheddachgaube:
kann über eine größere Fläche Kopffreiheit bieten als eine Giebelgaube, aber da ihre Dachneigung flacher ist als das Hauptdach, kann sie eine andere Dachdeckung erfordern.

Wandgaube:
Im Gegensatz zu der Gaube, die teilweise die Dachschräge hinaufgesetzt ist, handelt es sich bei dieser Gaube um eine Gaube, deren Fläche parallel zur Fläche der darunter liegenden Wand verläuft. Das bedeutet, dass die Stirnseite der Gaube im Wesentlichen eine Fortsetzung der Wand über der Ebene der Traufe ist. Wandgauben sind nicht von einem Dach umgeben, wie die meisten Gauben. Stattdessen, wie ihr Name schon sagt, erheben sie sich aus einer Mauer. Abgesehen von dieser Besonderheit decken sie jedoch die gesamte Bandbreite der Gaubenstile ab, von der gewölbten Decke über das Schuppendach bis hin zum Walmdach. Wandgauben finden sich in Häusern vieler Stilrichtungen.

Mehr über Dachformen erhalten Sie hier

Baufinanzierung

Baufinanzierung

Historisch niedrige Zinsen

Eine Baufinanzierung durchzuführen ist günstiger als jemals zuvor, was durch die sehr niedrigen Hypothekenzinsen zu erklären ist.

Heizkostenrechner

Heizkostenrechner

Heizkostenrechner

Mit unserem Vergleichsrechner erhalten Sie einen ersten Überblick, ob sich die höheren Investitionskosten für eine Wärmepumpe gegenüber einer Gasheizung rentieren.

Bauantrag

Bauantrag

Die Baugenehmigung

Um auf seinem Grundstück bauen zu dürfen, bedarf es einer sogenannten Baugenehmigung. Um eine Baugenehmigung zu erhalten, muss vom Bauherr ein Bauantrag gestellt werden.

Bebauungsplan

Haus

Bebauungsplan

Um eine Baugenehmigung zu erhalten, ist es schon vor den ersten Planungsmaßnahmen für Investoren oder Bauherren von Bedeutung, das Regelwerk des sogenannten Bebauungsplans zu beachten.

Hausgrundrisse richtig planen

Hausgrundriss planen

Den passenden Hausgrundriss planen

Ob ein kleines, großes oder schmales Haus: Ein Bauherr sollte vor der eigentlichen Planung Beispiel-Grundrisse vergleichen, um eigene Ideen besser entwickeln zu können.

Haustypen

Haus bauen

Hausarten

Architektenhäuser, Bungalows, Exklusive Häuser, Friesenhäuser, Holzhäuser, Luxushäuser, mediterrane Häuser, Schwedenhäuser, Stadtvillen - Häuser schlüsselfertig bauen